Rolf Masdorp Steuerberater Wirtschaftsprüfer Logo

Rolf Masdorp | Wirtschaftsprüfer Steuerberater

News

Das Ergebnis macht den Unterschied

Haben Sie jemals daran gedacht, dass Sie sich bei einem Gespräch mit einem Steuer­berater wohlfühlen?

Steuerliche Beratung an sich wirkt auf die meisten Menschen von außen ziemlich nüchtern und trocken. Eine eher lästige Angelegen­heit, die man schnell los­werden möchte. Man macht es teil­weise nur einmal im Jahr. Ansonsten will man sich um seinen eigent­lichen Beruf kümmern. Um anderes Wichtige. Aber dabei geht es um mehr als nur um Ihr Geld.

Aus unserer Sicht geht es um Ihre Inte­gri­tät, um Ihre Rechte als Bürger und darum, dass Sie sich bei uns und mit unserer Beratung rundum wohl­fühlen. Dies erreichen wir zunächst auf der mensch­lichen Ebene, vor allem aber durch das Auf­zeigen neuer Perspek­tiven und grund­legender Optimierungs­potenziale Ihrer Steuer­strategie, an die Sie bislang vielleicht nicht gedacht haben oder auf die Sie nicht auf­merksam gemacht wurden. Aus gutem Grund haben wir unser Leistungsspektrum in all den Jahren an den ständig wachsenden An­forde­rungen unserer Mandanten und des Markts aus­gerichtet.

So bieten wir Ihnen insbesondere die folgenden Leistungsfelder:

Steuerberatung – Compliance

Zu einer ganzheitlichen Betreuung und Beratung unserer Mandanten gehört auch der gesamte Bereich der Compliance – die Erfüllung aller gesetz­lichen und rechtlichen Ver­pflich­tungen im Sinne sorg­fältigen Arbeitens, ganz gleich, ob es um die Erstellung einer Steuer­erklärung, die Buch­haltung oder um Aus­wertungen und Reportings für Ent­scheidungs­träger geht.

Steuerliche Nebenpflichten

Die Steuerzahlung, nachdem die Steuern ermittelt wurden, ist das eine. Die Grundlage für die Zahlung von Steuern zu ermitteln, ist aber etwas ganz anderes. Gerade hier hat sich in den letzten Jahren viel getan, was die Pflichten vor allem für Unternehmen angeht, dass Steuern richtig berechnet und gezahlt werden können. Diese jetzt definierten Verpflichtungen ergeben sich im Wesentlichen in den nachstehend dargestellten Bereichen. Sie sind unabhängig voneinander zu sehen und jede ist für sich zu erfüllen:

Tax Compliance (allgemein: Erfüllung – steuerlicher – Vorschriften)

Steuerliche Vorschriften sind einzuhalten. Dies gilt für die materiellen Vorschriften, in denen es um tatsächliche Berechnungen von Steuern und deren Zahlungen geht aber auch um die Pflichten zur ordnungsgemäßen Dokumentation. Diese weiten sich immer mehr aus. In Unternehmen, wo mehr als eine Person tätig ist, sind Abstimmungsvorgänge erforderlich, um diese steuerlichen Vorschriften einzuhalten. Diese Vorgänge sind zu dokumentieren. Und diese Dokumentation muss man vorhalten, sonst kann das Finanzamt empfindliche Bußgelder verhängen. Wir können Sie mit unserer langjährigen Erfahrung unterstützen, sodass Sie diese Pflichten erfüllen können.

Verfahrensdokumentation

Wenn ein Unternehmen Sachverhalte ermittelt, welche für die Besteuerung relevant sind, sind dafür Verfahren erforderlich, die gewährleisten, dass diese Sachverhalte richtig, vollständig und unveränderbar durch das Unternehmen ermittelt werden. Die dafür von dem Unternehmen angewandten Verfahren sind zu dokumentieren und es ist sicher zu stellen, dass diese Verfahren auch eingehalten werden. Auch diese Kontrollen sind dann zu dokumentieren. Diese Verfahrensdokumentation ist dem Finanzamt auf Nachfrage vorzulegen. Kann dies nicht erfolgen oder nur mit unangemessener Verzögerung, kann das Finanzamt die Besteuerungsgrundlagen schätzen. Gerne unterstützen wir Sie dabei, diese Dokumentationen entsprechend den anzuwendenden Vorschriften zu erstellen und Sie so "prüfungssicher" zu machen.

Tax Risk Management (Überwachung und Beurteilung steuerlicher Risiken)

Jedes Unternehmen ist vom Gesetzgeber dazu verpflichtet, sicher zu stellen, dass es genau die Steuern zahlt, die es schuldet. Dabei will das Finanzamt bei seinen Prüfungen nicht mehr jeden einzelnen Beleg im Detail ansehen, sondern will sich auf angemessene Kontrollsysteme verlassen, die das Unternehmen einrichten muss. Dann prüft es die Kontrollsysteme und die Belege anschließend nur noch stichprobenweise. Wenn das Unternehmen solche Kontrollsysteme nicht eingerichtet hat, ist eine solche Prüfung nicht möglich und das Finanzamt kann entsprechende Bußen festsetzen. Wir helfen Ihnen gerne mit unserer umfangreichen Kenntnis und vor dem Hintergrund der vielen durch uns umgesetzten Projekte, diese Systeme einzurichten, aufzubauen und zu unterhalten.

Verrechnungspreisdokumentation

Unternehmen, die in einem internationalen Verbund tätig sind, haben die Verpflichtung, die Angemessenheit der von ihnen bezahlten und erhaltenen Preise für Waren und Dienstleistungen innerhalb dieses Verbunds zu dokumentieren. Eine solche Verrechnungspreisdokumentation kann ein Betriebsprüfer schon vor Beginn einer jeden Prüfung verlangen. Liegt sie dann nicht vor, kann sie kurzfristig oft nur mit großem zeitlichem und finanziellem Aufwand erstellt werden. Um dem vorzubeugen, ist es besser, das Ganze vorher, systematisch und geordnet anzugehen. So lässt sich viel Stress und unnötiger Aufwand vermeiden. Wir wissen, wobei es darauf ankommt und stellen Ihnen gerne unsere Expertise zur Verfügung.

Betriebsstätten

Es ist zu einem großen Teil unbekannt, dass auch Betriebsstätten, die ausländische Unternehmen in Deutschland eingerichtet haben (und umgekehrt), weitreichende Dokumentationspflichten haben. Die Besteuerungsgrundlagen dieser Betriebsstätten sind in Deutschland (oder sogar OECD-weit) so zu ermitteln, als wären sie aufgrund von Vereinbarungen zwischen fremden Dritten abgeschlossen worden. Das führt zu neuen und umfänglichen Dokumentationen und einer gesonderten Bilanzierungspflicht. Es sind quasi formale Verträge zu erstellen und diese müssen wirtschaftlichen und steuerlichen Anforderungen entsprechen. Diese Verträge sind dann einzuhalten. Die Einhaltung ist zu dokumentieren. Auch hier ist das Finanzamt berechtigt, Bußgelder zu verhängen, wenn die entsprechenden Unterlagen nicht zeitnah bereitgestellt werden können. Gerne unterstützen wir Sie bei den steuerlichen Aspekten der "Vertrags"gestaltungen und der sich anschließenden Dokumentation, sodass auch an dieser Stelle einer Prüfung gelassen entgegen gesehen werden kann.

Virtuelle Betriebsprüfung

Ob ein Unternehmen den steuerlichen Anforderungen in jeder Hinsicht genügt, weiß man meist erst nach einer erfolgten steuerlichen Betriebsprüfung mit all den unangenehmen Auswirkungen, die das nach sich ziehen kann, bis hin zu Bußgeld- und Strafverfahren. Um dies zu vermeiden und um Sicherheit diesbezüglich zu schaffen, bieten wir an, Ihr Unternehmen im Rahmen einer "virtuellen" Betriebsprüfung dahingehend zu untersuchen und zu beurteilen, ob Risiken bestehen und wenn ja, in welchem Umfang. Dann lässt sich meist viel noch im Vornherein klären und berichtigen, sodass nach einer Prüfung für Sie und Ihr Unternehmen weder Mehrsteuern anfallen noch sich irgendwelche anderen Unannehmlichkeiten ergeben, die Ihr operatives Geschäft stören.

Steuerberatung – Gestaltung, Abwehr & Rettung

Gestaltung

Bei der Gestaltung Ihrer Steuer- und Finanz­archi­tektur geht es uns um die Prüfung des Status quo, um das Identi­fizieren von Schwach­stellen und um die Reali­sierung kluger und weit­sichtiger Maß­nahmen mit dem Ziel der Optimierung. Dabei berück­sichtigen wir bei unseren Strate­gien und Konzepten die jeweiligen indi­vidu­ellen Anforde­rungen unserer Mandan­ten. Zudem beziehen wir die sich ver­ändern­den Rahmen­bedingun­gen des Marktes und des Wett­bewerbs mit in unsere Über­legungen ein.

Abwehr

Im Bereich der Steuer­abwehr ist es unser Ziel, die Inte­ressen unserer Mandanten zu ver­treten und zu wahren, z. B. bei Betriebs­prüfungen, aber auch im Fall von Ein­spruchs­verfahren vor dem Finanzamt, Klage­verfahren sowie bei Steuer­hinter­ziehung. Unsere Abwehr­strategien folgen jahre­langen Erfahrungen und dem Ziel, jede noch so herausfordernde Situation in Ihrem Sinne souverän und pro­fessionell zu meistern.

Rettung

Kein Mensch ist vor Fehlern gefeit, und gerade in puncto Steuer­recht kann es durchaus mal zu echten Heraus­forderungen kommen, denen man sich mit Verant­wortung stellen darf. Wir beraten unsere Mandanten bei der Heilung bestimmter Sach­verhalte durch eine straf­befreiende Selbst­anzeige. Diese ist oft ein probates Mittel, um Ver­fehlungen ziel­gerichtet und geräusch­los zu heilen und eine mögliche Rettung offen und aktiv mitzu­gestalten. Hier blicken wir auf ein um­fassen­des und lang­jähriges Er­fahrungs­spektrum zurück.

Unternehmensanalyse und Struktur­gestaltung

Durch unsere Unternehmensana­lysen zeigen wir Unter­nehmen auf, mit welchem Mehr­wert sie im Markt agieren und wo dieser Mehr­wert ge­schaffen wird. In der Struktur­gestaltung machen wir deutlich, welche Aus­wirkungen die aktuelle Unter­nehmens­struktur auf die steuer­liche Be­lastung hat, und stellen mögliche Opti­mierungs­potenziale dar. Hierbei arbeiten wir je nach An­forderung mit quali­fizier­ten Partnern, wie z. B. Recht­sberatern, zusammen. Unser Netz­werk ist klein, erlesen und hat sich über viele Jahre bewährt.

Forensische Prüfungen

Durch die Analyse von Jahresab­schlüssen stellen wir fest, ob die wirt­schaft­liche Dar­stellung des Unter­nehmens den recht­lichen Erforder­nissen und tat­säch­lichen wirt­schaft­lichen Realitäten entspricht. Hierzu nehmen wir alle Daten genauer unter die Lupe. Die Vorteile foren­sischer Prüfungen sind viel­fältiger Natur: Zum Beispiel er­zielen wir bei der Auf­deckung möglicher Schäden einen echten Zeit­gewinn für unsere Mandanten, bevor Dritte davon erfahren. Durch unsere Form der Prüfung können sich Gesell­schafter oder Mit­glieder des Aufsichts­rats davon über­zeugen, dass mögliche Ver­gehen ernst­haft und inten­siv verfolgt und auf­gedeckt werden. Kurz: Durch unsere Arbeit gewährleisten wir eine früh­zeitige Schadens­begrenzung und/oder -redu­zierung.